Wir machen nochmal Urlaub in Rerik!

Ostsee Strand Rerik

„Wir hatten die günstigen Preise der Nachsaison genutzt und uns für die Herbstferien eine große Wohnung mitten in Rerik und nur 350m vom Strand gemietet. Unsere Kinder waren von der Größe des Kinderzimmers sehr begeistert, die Wohnung 17 in der Residenz Leuchtturm ist mit ihren 75qm auch nicht viel kleiner als unsere Wohnung in der Großstadt Hamburg.

Die Größe ist schon wichtig in der kalten Jahreszeit, man verbringt ja doch viel Zeit daheim. Wobei wir auch bei schlechtem Wetter viel zu entdecken hatten. Gerade hat mit der Möwenhalle in Kühlungsborn ein toller Indoor Spielplatz aufgemacht, der unsere beide Kinder sehr für sich eingenommen hat. Wir waren sogar zweimal dort, so schön fanden sie es.

Auch zum Schwimmen gehen wird man in der Nähe fündig, das Kübomare in Kühungsborn ist zwar nicht gerade ein Erlebnisbad, aber für einen netten Nachmittag ist es prima. Und dann war das Wetter auch schon wieder gut und wir konnten in Rerik entlang der Steilküste spazieren oder direkt am Strand Steintürme bauen. Was am Strand wirklich viel Spaß macht. Es scheint fast so, als würde eine Familie anfangen und die nächsten Spaziergänger dazu inspirieren, doch auch einen Turm zum bauen oder ihr Werk noch zu erhöhen.

Bestechend an der Residenz Leuchtturm fanden wir alle auch die zentrale Lage: Wer morgens zum Bäcker gehen und Brötchen holen möchte, der hat in 100m Entfernung die traditionsreiche Bäckerei Graf direkt am Parkplatz und gegenüber gleich die Edeka, die in ihrem Entrée die Bäckerei Junge beherbergt. Perfekt, da hat man die Qual der Wahl. Wir haben immer abgewechselt, Bäckerei Graf backt mit Sauerteig und Junge kannten wir schon aus Hamburg. Bei so kurzen Wegen waren sogar unsere Kinder gern bereit, das morgendliche Brötchen holen zu übernehmen.

Wir sind schweren Herzens abgefahren mit der festen Absicht, nächstes Jahr im Sommer wieder zu kommen. Aber unsere Kinder wollten nicht so lange warten. Als ich sie fragte, wohin wir denn in den Winterferien zum Jahreswechsel fahren wollen, da war „RERIK RERIK“ die übereinstimmende Antwort der Kinder. Dem haben wir Erwachsene uns sehr gerne angeschlossen und wir sind schon voller Vorfreude und sehr gespannt auf den Jahreswechsel und Silvester an der Ostsee.“

Gabriele A. aus Hannover